Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

DsChAeK ForumdboxTVTips & Tricks, TutorialsOnline Stream Kompression, welche Einstellungen f├╝r welche Bandbreite? ╗ Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag ź Vorheriges Thema | Nächstes Thema
DsChAeK DsChAeK ist männlich
Administrator




Dabei seit: 14.09.2007
Beiträge: 1403

Online Stream Kompression, welche Einstellungen f├╝r welche Bandbreite? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also hier seid ihr gefragt! smile
Da es f├╝r den online-Modus keine Voreinstellungen, was die Kompression
anbelangt gibt, sollen hier mal verschiedene Kompressions-Einstellungen zu
versch. Bandbreiten gesammelt werden. Schreibt neben Bandbreite auch dazu
was f├╝r eine CPU ihr habt, da z.b. h264 nur mit leistungsf├Ąhigen Rechnern
auch gut funktioniert.

Ich werde dann mit diesen Informationen in der Software Presets erstellen,
um das Ganze benutzerfreundlicher zu gestalten!

__________________
dboxTV
Philips D-Box2 (SAT)
BluePeer v1.2.1
yWeb v2.7.0.4
nhttpd/3.1.8 (yhttpd_core/1.2.0)
VLC v0.8.6h
WinXP SP2

19.02.2008 19:51 DsChAeK ist offline Email an DsChAeK senden Homepage von DsChAeK Beiträge von DsChAeK suchen Nehmen Sie DsChAeK in Ihre Freundesliste auf
DsChAeK DsChAeK ist männlich
Administrator




Dabei seit: 14.09.2007
Beiträge: 1403

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich bin leider kein Experte auf dem Gebiet, habe aber mal meine Erfahrung kurz zusammengetragen.
Prinzipiell kann ein Film, je nachdem was dargestellt wird, unterschiedl. gut komprimiert werden. Das bedeutet automatisch st├Ąndige Schwankungen in
der genutzten Bandbreite, egal mit welchem Codec. Deshalb wird man nie eine optimale Kompressions-Einstellung f├╝r alle Kan├Ąle, und alle laufenden
Sendungen finden, es sei denn man w├Ąhlt eine sehr schlechte Qualit├Ąt.
Je mehr also die Bitrate schwankt, desto ├Âfters gibt es Peaks, die je nach verf├╝gbarer Bandbreite, letzendlich zu Rucklern f├╝hren k├Ânnen.

-Ein hoher Cache hilft auf jedenfall um eine l├Ąngere zeitlang keine extremen Ruckler zu bekommen.
-h264 bietet beste Qualit├Ąt auf kleinste Bandbreite, wenn man CPU Power hat.
-div3 ist die zweite wahl, und nutze ich pers├Ânlich
-die anderen codecs sehen, bei gleicher Bitrate, alle sehr ├Ąhnlich im Endergebniss aus.
-div1 und h263 geben nur den Ton wieder

Ich pers├Ânlich nutze f├╝r DSL16000 folgende Einstellungen, die ich aber auch immer den Gegebenheiten anpasse:

Cache Online: 5000
Video Codec: DIV3 (h264 packt mein server nicht wirklich)
Video Bitrate: 300 - 600
Video Scale: 0,2 - 0,3
Audio Codec: mp3
Audio Bitrate: 32
Audio Channels: 1

Im Prinzip kann man vielleicht grobe Ausgangswerte f├╝r verschiedene
Internet-Verbindungen vorgeben, aber das wars dann auch schon.

Vielleicht macht es Sinn zwei Schieberegler anzubieten, die Video und
Audio Qualit├Ątsstufen komfortabler einstellbar machen.

W├Ąre toll, wenn jemand mit kleinerer Bandbreite ein paar Erfahrungswerte
liefern k├Ânnte.

__________________
dboxTV
Philips D-Box2 (SAT)
BluePeer v1.2.1
yWeb v2.7.0.4
nhttpd/3.1.8 (yhttpd_core/1.2.0)
VLC v0.8.6h
WinXP SP2

24.03.2008 11:50 DsChAeK ist offline Email an DsChAeK senden Homepage von DsChAeK Beiträge von DsChAeK suchen Nehmen Sie DsChAeK in Ihre Freundesliste auf
beam
Gr├╝nschnabel


Dabei seit: 17.05.2009
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich w├╝rde mal sagen aussagen wie DSL 16000 bringen ja nicht wirklich was. Man sollte einfach seinen upstream angeben

Ich habe bei Alice ca. 500 kbit/s Upstream also ca. 62 kB/s.

Bis jetzt streame ich ├╝ber RTP von VLC ins Internet, aber dein Projekt gef├Ąllt mir. Vorallem die Sache mit dem UDP Stream von der Dbox und dass du die dbox steuerst. W├╝rde mich mal interessieren wie das geht.

h264 streame ich mit einer Aufl├Âsung von 340x240 mit 450 kbit/s 20 fps, audio 20 kbit/s samplerate 22500, mono.

#transcode{vcodec=h264,vb=450,fps=20,scale=1,width=340,height=240,acodec=mp
4a,ab=20,channels=1,samplerate=22500}

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von beam am 17.05.2009 20:13.

17.05.2009 20:12 beam ist offline Email an beam senden Beiträge von beam suchen Nehmen Sie beam in Ihre Freundesliste auf
DsChAeK DsChAeK ist männlich
Administrator




Dabei seit: 14.09.2007
Beiträge: 1403

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi,

oft kennen die Leute zwar ihren Anschluss, aber nicht wie hoch die Bandbreite in kb/s ist, daher mein Vorschlag.
Ist nat├╝rlich besser man wei├č es! smile

Was genau bringt den RTP f├╝r Vorteile? Habe es ehrlich gesagt noch nie verwendet.

Gru├č
DsChAeK

__________________
dboxTV
Philips D-Box2 (SAT)
BluePeer v1.2.1
yWeb v2.7.0.4
nhttpd/3.1.8 (yhttpd_core/1.2.0)
VLC v0.8.6h
WinXP SP2

18.05.2009 09:08 DsChAeK ist offline Email an DsChAeK senden Homepage von DsChAeK Beiträge von DsChAeK suchen Nehmen Sie DsChAeK in Ihre Freundesliste auf
beam
Gr├╝nschnabel


Dabei seit: 17.05.2009
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

RTP l├Ąuft ├╝ber UDP und damit deutlich konstanter als HTTP, was ja TCP nutzt. Wenn ich von mir aus mit HTTP Streame dann schwankt mein upload immer sehr stark, bei RTP hingegen ├╝berhaupt nicht oder ganz leicht. Das liegt einfach daran, das UDP die Pakete fortlaufend schickt ohne zu pr├╝fen ob die Pakete korrekt ankommen (das ist bei einem Live Stream ja auch v├Âllig egal) TCP hingegen ist verbindungsorientiert, d.h. jedes Paket kommt garantiert an.

Um die Geschwindigkeit zu testen kannst du ja einen Link zu http://www.wieistmeineip.de/speedtest/# einbauen, nach dem Test sollte jeder wissen was er f├╝r einen Upload hat.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von beam am 18.05.2009 20:48.

18.05.2009 20:47 beam ist offline Email an beam senden Beiträge von beam suchen Nehmen Sie beam in Ihre Freundesliste auf
DsChAeK DsChAeK ist männlich
Administrator




Dabei seit: 14.09.2007
Beiträge: 1403

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke f├╝r die Info, werde das selbst mal testen, vielleicht findet das RTP ja seinen Weg ins dboxTV. smile
Wie sieht es denn aus bei qualitativ schlechteren Verbindungen, packet loss etc.? Da m├╝├čte doch dann TCP mit Fehlerkorrektur
die Nase vorne haben, oder macht sich das kaum bemerkbar?

Gru├č
DsChAeK

__________________
dboxTV
Philips D-Box2 (SAT)
BluePeer v1.2.1
yWeb v2.7.0.4
nhttpd/3.1.8 (yhttpd_core/1.2.0)
VLC v0.8.6h
WinXP SP2

18.05.2009 23:32 DsChAeK ist offline Email an DsChAeK senden Homepage von DsChAeK Beiträge von DsChAeK suchen Nehmen Sie DsChAeK in Ihre Freundesliste auf
beam
Gr├╝nschnabel


Dabei seit: 17.05.2009
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Naja ich w├╝rde meinen bei schlechteren Verbindungen ist RTP, bzw. UDP noch besser. Bei nem Stream bringt dir es ja nichts wenn du ein Paket von dem Stream 500 ms oder noch sp├Ąter bekommst. Der Frame ist vorbei und das Paket wird verworfen, da hat man dann Artefakte im Bild oder es hakt. Der Nachteil bei UDP ist dass man dann st├Ąndig streamt, d.h. die Pakete werden rausgeballert ob die nun jemand empf├Ąngt ist da nebens├Ąchlich.

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von beam am 18.05.2009 23:47.

18.05.2009 23:46 beam ist offline Email an beam senden Beiträge von beam suchen Nehmen Sie beam in Ihre Freundesliste auf
DsChAeK DsChAeK ist männlich
Administrator




Dabei seit: 14.09.2007
Beiträge: 1403

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also im Netzwerk habe ich es jetzt erfolgreich getestet, aber online kann ich einen RTP-Stream leider nicht empfangen.
K├Ânntest du mir vielleicht mal genau beschreiben wie du das machst?

Gru├č
DsChAeK

__________________
dboxTV
Philips D-Box2 (SAT)
BluePeer v1.2.1
yWeb v2.7.0.4
nhttpd/3.1.8 (yhttpd_core/1.2.0)
VLC v0.8.6h
WinXP SP2

21.05.2009 14:31 DsChAeK ist offline Email an DsChAeK senden Homepage von DsChAeK Beiträge von DsChAeK suchen Nehmen Sie DsChAeK in Ihre Freundesliste auf
beam
Gr├╝nschnabel


Dabei seit: 17.05.2009
Beiträge: 6

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Du gibst bei RTP eine IP an wo der Stream hingeschickt werden soll.
Bei dem Rechner mit der IP startest du dann VLC mit rtp://@*IPADRESSE*:*PORT*

Wenn der Stream an mehrere IPs geschickt werden soll kann man das bei vlc auch angeben, allerdings wird da ein normaler DSL-Upload schnell an seine Grenzen sto├čen.

22.05.2009 11:37 beam ist offline Email an beam senden Beiträge von beam suchen Nehmen Sie beam in Ihre Freundesliste auf
DsChAeK DsChAeK ist männlich
Administrator




Dabei seit: 14.09.2007
Beiträge: 1403

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Danke f├╝r die Info, hatte noch einen Denkfehler drinn, mu├č das online nochmal testen.

Ich habe dboxTV intern testweise mal auf rtp umgebaut, leider l├Ąuft das aber nicht stabil genug !?
Bisher dupliziere ich den normalen http/udp-Stream der Box als neuen http-Stream.
Den neuen http-Stream k├Ânnen dann alle meine VLC-Instanzen verwenden.
Wenn ich den neuen Stream jetzt auf rtp umbaue mu├č ich einen Multicast machen, sonst kann nur eine VLC-Instanz den rtp-Stream empfangen. Das funktioniert auch bestens, nur leider kommen nach kurzer Zeit schon Hackler rein. Habe schon mit dem Caching rumgespielt, aber bringt nix.

RTP h├Ątte f├╝r dboxTV zwei gro├če Vorteile:
-Timeshift Memory Leak tritt nicht mehr auf. Bisher l├Ąuft ein ├ťberwachungs-Thread mit, der dem rechtzeitig entgegenwirkt.
-Der Stream bricht nicht ab, sondern l├Ąuft auch wenn gerade nichts gesendet wird. d.h. z.B. Vollbild-Umschaltung geht noch.

Beides ist aber zu handeln und werde ich wohl vorerst so drinn lassen, es sei denn ich finde raus, wie man das stabiler macht.

Das mit dem online rtp-streamen w├Ąre aber sicher eine Alternative.

Edit:
Ein RTP-Stream zu einer Person ist kein Problem, jetzt auch online nicht.
Die Instabilit├Ąt scheint ein Multicast Problem zu sein.
Vielleicht kannst du das bei dir mal testen, einfach auf die 239.255.1.1 streamen und mit einem 2ten VLC von dort empfangen.
Cache hatte ich auf 1s. Nach ca. 5min kommen einfach keine Daten mehr r├╝ber und das Bild h├Ąngt.
Evlt. ist das ja nur bei mir Netzwerk bedingt...?!

Gruss
DsChAeK

__________________
dboxTV
Philips D-Box2 (SAT)
BluePeer v1.2.1
yWeb v2.7.0.4
nhttpd/3.1.8 (yhttpd_core/1.2.0)
VLC v0.8.6h
WinXP SP2

22.05.2009 20:05 DsChAeK ist offline Email an DsChAeK senden Homepage von DsChAeK Beiträge von DsChAeK suchen Nehmen Sie DsChAeK in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 ę 2001-2004 WoltLab GmbH